Transport Fever 2 – Die Suche nach dem Wurm

Wo findet man den „Schnellsten Wurm von Mexiko“?

Die drei Missionen

In der Mission Paradies am Pazifik gibt es ein Rätsel zu knacken / eine von drei Bonusaufgaben zu lösen.

Das Elektrifizieren des öffentlichen Nahverkehrs klappt über das Modifizieren der Straßen und deren Ausstattung mit Oberleitungen sicher problemlos. Der San Diego Electric Trolley zieht dann ohne weitere Hinterlassenschaften durch die Straßen von Topolobampo und die Aufgabe ist schnell geschafft.

Romantischer Aussichtspunkt von Topolobampo (screenshot: Transport Fever 2)
Romantischer Aussichtspunkt von Topolobampo

Für den romantischen Aussichtsplatz werden per Gelände-Tool ein paar Bäume zwischen den dort befindlichen Bänken verstreut – egal welche. Etwas aufwändiger gestaltet sich die Personenbeförderung in diesen abgelegenen Winkel. Erst mit dem Personenzug bis an den Rand des Hügels. Dort angekommen geht es weiter im Schneckentempo mit der Straßenbahn nach oben.

Viele Kilometer Bahngleise, ein Bahnhof, ein Passagierbahnsteig, ein Personenzug, ein Tram-Deport, Schienen und Oberleitungen für die Tram und ein Terminal auf dem Plateau sowie eine der Pferdelosen Stahlrösser. Was für ein Aufwand für ein bisschen Techtelmechtel mit Ausblick über die mexikanische Prärie.

So findest du die Würmer im mexikanischen Sand

Um den Kaktus-Schnaps noch köstlicher zu machen, soll ein spezieller Wurm – eine Schmetterlingsraupe der Art Aegiale hesperiaris – im Alkohol versenkt werden. Nicht mehr vegan! Aber wer es mag …

1. Suche südlich am Sägewerk beim Topolobampo Wald. Das es an einem Kompass fehlt hier mein Tipp: Die Stadt El Fuerte liegt im Norden und das Sägewerk demnach im Süden. Von hier aus ein klein wenig weiter in der vermeintlichen südlichen Richtung nach einer blauen Kreismarkierung Ausschau halten und graben.

Ach ja „graben“?! Mit dem Gelände-Tool das Terrain etwas absenken und schon können die Würmer eingesammelt werden. Naja, fast … sie sind natürlich verschwunden.

2. Der nächste Hinweis führt zum Flussufer in der Nähe der Stadt. Das wäre dann östlich von Topolobampo, wenn es denn Himmelsrichtungen im Spiel gäbe. Hier das selbe Spiel: Schaufel (Terrain-Werkzeug) raus holen und das Gelände etwas absenken. Aber auch hier heißt es am Ende nur: Zu spät! Die Würmer sind bereits weiter gezogen.

3. Finde die markierte Stelle bei einer der nördlichen Buchten und grabe dort nach den Würmern. Wo Norden ist wissen wir ja nun bereits. Jenseits der Kaktus-Plantage ist die Markierung schnell gefunden und erneut geht es ein paar Meter in die Tiefe.

Und dieses Mal hat es auch mit den Würmern geklappt und die schnellsten Würmer von Mexiko wurden erwischt. Die Bonusaufgabe wurde demnach erfolgreich abgeschlossen und zum ersten Mal durften die Terraforming-Tools in den Transport Fever 2 Kampagnen eingesetzt werden. Zwar nicht, um einer Steigung aus dem Weg zu gehen, sondern um nach einer Agavenraupe für den Mezcal Tequila zu suchen.

Ein Gedanke zu „Transport Fever 2 – Die Suche nach dem Wurm“

  1. Teilweise sind die Bonusmissionen schon ein wenig seltsam. Dafür wird aber immer ein lustige Geschichte dazu erzählt.

    Ich habe auch hier nachgesehen, wo denn nun die Würmer sind. Ist ja nicht so ganz einfach ohne Kompass!

    Antworten

Schreibe einen Kommentar